Yogaschule im Blankensteinpark Berlin

  
            Die Schwerpunkte sind:
 
  • der Integrative Hatha-Yoga als Yogajahresgruppe und in Workshops
  • betriebliche Gesundheitsprävention in Kooperation mit www. machfit.de (Portal der dort angemeldeten Unternehmen in Deutschland)
  • Intuitive Yogathaimassage
  • BDY-Lehrproben für externe Vorstellstunden, im Rahmen der Ausbildung zum Yogalehrer/Yogalehrerin (BDY/EYU), mit Beginn im Juli 2019
in Prenzlauer Berg, an der Grenze zu den Bezirken Friedrichshain und Lichtenberg.

Der Unterricht findet an ausgesuchten Samstagen als Yogajahresgruppe in 2 Kursen statt.

Es können auch einzelne Yogatermine als  Einzel- und  Probestunde sowie mit der Gutscheinkarte (in der Yogaschule erhältlich) gebucht werden.  In den Frühjahr- und Sommermonaten können die Yogastunden auch auf der Dachterrasse mit Blick auf den Fernsehturm stattfinden.

Eine Kursanmeldung per Mail ist ebenfalls möglich. Diese empfiehlt sich insbesondere für Arbeitsteams, die im Rahmen der Gesundheitsprävention als Gruppe einzelne Yogatermine buchen möchten. Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsprävention sind steuerlich absetzbar.

Besonderer Hinweis während der Corona-Pandemie: 

Den Empfehlungen des Berufsverbandes BDY und aller öffentlichen Stellen folgend ist die Teilnehmerzahl in den Gruppen auf 3 Teilnehmer begrenzt! Ziel ist die Wahrung des Abstandsgebots und der Hygieneauflagen. Wir üben Yoga ohne Angst,  mit Achtsamkeit und Selbstfürsorge. Auf diese Weise sind wir auch in unruhigen Zeiten für uns und andere heilsam und unterstützend. Teilnehmen können alle, die vollständig gegen Corona geimpft sind. Bitte kommen Sie nur zum Unterricht, wenn sie sich aktuell gut fühlen und sie keinerlei Erkältungsbeschwerden mindestens 3 Tage vor der Teilnahme haben, vielen Dank!

Der Yogaunterricht ist offen für alle Interessierte, die nach Entspannung und  Bewegung gleichermaßen suchen. Einige wollen sich neue Bewegungsmuster erarbeiten. Andere möchten sich besser kennenlernen und ihre Stressresilienz (Stresswiderstandskraft) erhöhen. Dies könnte besonders für die Teilnehmenden interessant sein,  die sich Rahmen der betrieblichen Gesundheitsprävention anmelden.  Ein großer Teil der Teilnehmenden möchte sich auf der psychischen und geistigen Ebene klären. Viele wollen ihre körperlichen Fehlhaltungen verstehen lernen und  korrigieren oder etwas gegen ihre Rücken- und Gelenkschmerzen tun. (Der Yoga trägt von jeher den präventiven Gedanken zur Erhaltung der Gesundheit in sich).  Wieder andere kommen als Paar in den Unterricht, um gemeinsam einen Höhepunkt im partnerschaftlichen Miteinander zu erleben.

                              “Du bist gut, so wie Du bist.”

Dies ist die Grundhaltung, mit der wir uns auf dem Yogaweg allein durch das Üben entwickeln.  Was wir brauchen ist Neugierde und ein Vertrauen darauf,  dass eine Entwicklung durch Yoga auf allen Ebenen unseres Seins möglich ist.

Das Besondere der zielgruppenorientierten Yogastunden sind die Vermittlung  von  Selbsterkenntnis durch Selbsterfahrung sowie der Erwerb neuen Wissens. Westliches und östliches Denken finden hier zu einer sinnvollen Ergänzung.

Als wesentliche Schwerpunkte und Ziele des Unterrichts sind zu nennen: die Entspannung und die Prävention von stressbedingten Folgen sowie die Prävention von Muskel- und Skeletterkrankungen verursacht durch einseitige Körperhaltungen und Bewegungsmangel.

Der Yogaunterricht entspricht den hohen Qualitätsanforderungen des Berufsverbandes der Yogalehrenden in Deutschland und der Europäischen Yogaunion (BDY/EYU). Er ist anerkannt als Präventionskurs nach § 20 SGB V. Damit können gesetzlich Versicherte die Kosten anteilig zurück erstattet bekommen. 

Du findest mich auch eingetragen auf der Liste des Berufsverbandes unter
www.Yoga.de/Yogalehrer finden, Postleitzahl: 10247 bitte eingeben sowie unter dem Präventionsportal der Zentralen Prüfstelle der gesetzlichen KK: Kurs: ” Hatha-Yoga (Yogamethode, Stress, Atmung und Entspannung)”.

Ferner ist mein Angebot zu finden über www. machtfit.de; dabei zahlt der Arbeitgeber die gesamten Teilnahmekosten im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsprävention. Es lohnt sich bei seinem Arbeitgeber nachzufragen, ob sich dieser daran beteiligt.

“Sei selbst die Veränderung, die du dir wünschst für dieses Leben.” (Tashimoto) – Yoga zeigt den Weg -!